Florentine siegt mit großem Kämpferherz

(Bremen) Bei den Landesmeisterschaften der U18/Erwachsenen in Bremen kehrte die Mannschaft von Eintracht Hildesheim mit einem Titel, zwei Vizetitel und zwei weiteren Bronzeplätze zufrieden nach Hildesheim zurück.

Beim 800m-Lauf der U18 waren 27 Läuferinnen am Start. Florentine Unbehaun traf hier auf ihre Dauerkonkurrentin Laura Klein vom TSV Wennigsten, die ein scharfes Tempo vom ersten Meter an einschlug. Nur Florentine konnte dieses Tempo mitgehen, so dass sich beide schon nach 400 Metern mit größerem Abstand vom Rest des Feldes absetzen konnten. Auf der Zielgerade setzte dann die Einträchtlerin ihren Angriff und konnte in einem spannenden Finish mit großem Kämpferherz an Klein vorbeiziehen. Am Ende siegte Unbehaun mit einem neuen Kreisrekord von 2:15,23 vor Klein (2:15,67) und feierte glücklich ihren Landesmeistertitel. Im Verfolgerfeld konnte sich überraschend Sarah Heidner, die zweite Einträchtlerin, auf den letzten 200 Metern noch nach vorne arbeiten und rundete mit dem dritten Platz (2:24,43) das hervorragende Ergebnis für die Hildesheimer ab.

Hanna Studzinski zeigte über 400 Meter (U18) in Bremen eine weitere Leistungssteigerung in dieser Saison. Hinter Lea Ahrens (Bad Harzburg) errang sie im knappen Fotofinish den Vizetitel in einer Zeit von 59,39 vor Julia Eckhardt (Oldenburg). Lisa Vogelgesang holte den zweiten Vizetitel für die Einträchtler im 3000m-Lauf (U18). Das hohe Renntempo der Siegerin Josefine Meyer-Ranke (10:03,42) konnte Lisa bis 1600 Meter standhalten. Dann aber wurden die Beine schwer und der Kontakt riss ab. Mit 10:25,61 stellte sich aber noch einen neuen Kreisrekord auf!

Im 200m-Lauf der Männer setzte sich Marvin Linke bestens in Szene. Nachdem er mit einer Zeit von 22,69 sich einen Platz ins Finale erlief, steigerte er sich im Endlauf weiter auf eine neue persönliche Bestzeit von 22,33. Dabei musste er nur die Favoriten Jannik Rehbein (Unterlüß) und Kai Ingwersen (Weserbergland) vor sich lassen und freute sich über den Bronzeplatz.

Teresa Brüning (U18) teste sich weiter auf der 1500m-Strecke, für die sie bei den Deutschen Jugendmeisterschaften qualifiziert ist. Mit einer Zeit von 4:59,31 platzierte sie sich auf Rang 4. Samuel Steinert (U18) lief diese Distanz in 4:26,13 und wurde Neunter. Marie Wille (U18) zeigte sich im 100m-Hürdenlauf zufrieden mit ihrer Finalteilnahme und Platz 8. Ihre Bestzeit verbesserte sie auf 15,72 Sekunden.

Weitere Ergebnisse unserer Athleten: Simon Leinemann 2:01,29; Moritz Hartmann 2:01,79 (800m Männer); Marvin Linke 11,46; Jonas Möller 11,50 (100m Männer), Jonas Möller 23,26 (200m Männer)

Wir kooperieren mit dem Gymnasium Josephinum