Lukas und Lisa holen sich den Landestitel

In Wilhelmshaven fanden an diesem Wochenende die Landesmeisterschaften der U20 und U16 statt. Ähnlich wie bei der LM in Bremen (U18/Erw.) konnten sich auch hier Eintracht-Athleten erfolgreich in Szene setzen!

 

Lukas Bunzel gewann bei seiner ersten Landesmeisterschaft gleich den Titel über 3000m der M14 – eine Strecke, die er zum ersten Mal auch lief. Taktisch klug blieb er lange in der Führungsgruppe und setzte die entscheidende Attacke 500 Meter vor dem Ziel. In der Schlussrunde, die er in schnellen 67 Sekunden zurücklegte, konnte er sich mit beruhigendem Vorsprung den ersten Titel in einer Zeit von 10:03,85 vor Alexander Vollmer (LG Eichsfeld) sichern. Am Tag zuvor lief er auf seiner Nebenstrecke, den 800 Metern, auf Platz 7 in 2:17,09.

Lisa Vogelgesang konnte mit neuem Kreisrekord sich über 2000m der W15 erfolgreich durchsetzen. Nach langsamem Rennverlauf auf den ersten drei Runden, übernahm Lisa dann das Tempo und setzte schnell vom Rest des Feldes ab. Mit 6:47,71 hatte sie am Ende 14 Sekunden Vorsprung auf Emilia Waida von der LG Eichsfeld.

Knapp verpasste Simon Leinemann einen weiteren Titel für die Eintracht. Über 1500m der U20 setzte er seinen Schlussspurt zu früh an und wurde auf den letzten 30 Metern von Jasper Laakmann (LG Lüneburg) noch abgefangen. Mit 4:14,68 erreichte Simon das Ziel als Vizemeister. Am nächsten Tag platzierte sich Simon über 800m auf Platz 8 (2:04,91).

Bronze ging an Jannik Ölkers im Hochsprung der M14. Mit neuer Bestleistung von 1,66m zeigt er seine Sprungqualitäten. Auch im Weitsprung erreichte Jannik einen Urkundenplatz und kam mit 5,32m auf Platz 6.

Zweimal Platz 4 belegte Sarah Heidner in der W15 über 800m (2:24,99) und über 3000m mit neuer persönlicher Bestzeit von 7:09,57. Karla Hampel konnte sich im 2000m-Lauf der W14 noch einen begehrten Urkundenplatz sichern und kam mit neuer Bestleistung auf Rang 8 (7:18,13). Hinter ihr platzierten sich ihre Teamkameradinnen Anahita Pourfard (7:26,30; Platz 13), Carolin Peuke (7:41,94; Platz 17) und Solia Stamer (7:42,17; Platz 18). Über 100m der W14 schied Saskia Peuke im Vorlauf mit 14,24 Sekunden aus, Malte Wedemeyer belegte über 800m in der M14 Platz 28 mit 2:31,01. (hw)