Lisa auf Platz 4 in Deutschland

Die U16-Athleten trugen am Wochenende in Köln die letzte Deutsche Meisterschaft auf der Bahn aus. Mit dabei über 3000m war unsere Norddeutsche Meisterin Lisa Vogelgesang. 23 Läuferinnen standen an der Startlinie und bildeten ein hochklassiges Feld. Schon gleich auf den ersten Metern stürmte Mitfavoritin Renee Havenga von der LAC Quelle Fürth nach vorne und erlief sich einen 40 Meter-Vorsprung. Lisa blieb in der Gruppe der Verfolgerinnen. Die 1000 Meter wurden in 3:22 Minuten angelaufen, es folgte der zweite Kilometer in 3:30 Minuten. 

Auf dem letzten Kilometer wurde die Verfolgergruppe aufgrund des hohen Tempos kleiner, aber Lisa konnte sich weiterhin vorne positionieren. In der Schlussrunde schlossen vier Läuferinnen, darunter auch Lisa, auf Havenga auf und sorgten für ein spannendes Finale. Lisa ging nun viel Risiko ein und lief mutig 250 Meter vor dem Ziel an die Spitze. Auf der Schlussgeraden zeigte sich aber, dass Annika Riedel (SG Bredenbeck) die meiste Kraft noch hatte, Lisa überholte und den Lauf in 10:02,45 Minuten gewann. Auf den letzten Metern musste Lisa sich noch Renee Havenga und Lisa Oed (10:06,14) geschlagen geben, kam aber als Viertplatzierte mit neuem Kreisrekord von 10:06,87 Minuten ins Ziel.

Aufgrund ihrer gelaufenen Bestzeit und der ersehnten Top-5-Platzierung war Lisa am Ende zufrieden. Die Zeit bedeutet nicht nur Kreisrekord in der U16, sondern wäre auch ein Kreisrekord in der gesamten Jugendklasse, also auch in der U18 und U20. (hw)