Bahneröffnung in Garbsen

Garbsen (1. Mai 2016). Die Bahn-Saison 2016  ist erst ein paar Tage alt – und schon sind die ersten recht guten Ergebnisse zu vermelden. So erfüllte Carolin Peuke bei der landesoffenen Bahneröffnung in Garbsen als Siegerin des 3000-m-Rennens der Altersklasse U 18 mit ihrer Zeit von 10:26,69 Minuten bereits die Qualifikationsnorm für eine Teilnahme an den deutschen Jugendmeisterschaften in Gladbach. Insgesamt belegte Eintrachts Läufergarde in Garbsen sechs erste Plätze. Dabei fiel sogar schon ein neuer Kreisrekord ab, für den der 13-Jährige Enes-Maurice Köse verantwortlich war. Das Lauftalent siegte im 800-m-Lauf und verbesserte die Bestzeit für den Kreis-Leichtathletik-Verband Hildesheim auf 2:21,39 Minuten.  Auch Joscha Bögershausen verbesserte seinen Hausrekord auf 2:31,11.

In der weiblichen U 14 waren über 800m Liv Hoffmann Schnellste der W 13 in 2:33,62 und Amelie Baule Schnellste der W 12 in 2:39,36. Für einen weiteren Sieg sorgte Lukas Bunzel (U 18). Er bestätigte seine gute Frühform über 3000m und gewann in 9:14,96 Minuten. Über einen gelungenen Saisonstart freute sich auch Sprinterin Hanna-Marie Studzinski. Sie gewann die 100m der U 20 in 12,98 Sekunden. Über 200m wurde sie Dritte in 26,64. Rang zwei über 200m der männlichen U 18 belegte Maximilian Kaluza in 24,03 Sekunden. Niklas Bukenberger (U 20) wurde über 100m nach 12,01 gestoppt. Über 200m belegte er den dritten Platz in 24,18 Sekunden. Alles in allem also ein sehr gelungener Auftakt unserer Athleten am Anfang der Bahnsaison. (wgk)