Der Nachwuchs präsentiert sich in Bestform

Delmenhorst. Die Landesmeisterschaft in Delmenhorst an diesem Wochenende bedeutete für unsere Läuferinnen und Läufer den letzten Bahnwettkampf dieser Saison. Dass diese sehr lang war, merkte man vor allem den DM-Teilnehmern an, die nicht mehr an ihre Bestzeiten heranlaufen konnten. Anahita Pourfard belegte in der W15 den achten Platz über 2000m mit einer Zeit von 7:28 Minuten. Über 1500m erlief Carolin Peuke den fünften Platz (4:56). Auch Lukas Bunzel blieb mit einer Zeit von 9:31 Minuten über 3000m deutlich über seiner Bestleistung und wurde in diesem Rennen vierter.

Maximilian Kaluza beendete seine erste Leichtathletik-Saison im U20 Rennen über 200m in der Zeit von 24,5 Sekunden.

Erstmals in diesem Jahr durfte auch unsere U16 an den Start gehen. In ihrem ersten Landesmeisterschafts-Lauf gewann Liv Hoffmann (Jg. 2003) im 2000 m Finale der W14 den Titel und verbesserte mit der Zeit von 6:49,31 nicht nur ihre Bestleistung, sondern auch den Kreisrekord in dieser Altersklasse. Nach einem sehr zügigen Anfangstempo lief Liv zunächst in der Spitzengruppe mit und konnte dann ihren Gegnerinnen auf den letzten 200m barfuß davonlaufen. Im gleichen Rennen lief auch Paula Müller (Jg. 2003) eine deutliche Bestzeit mit 7:40,28 und platzierte sich auf Rang 12.

Im 3000m Lauf der M14 zeigte Finn Loddoch seine derzeit gute Form. Er kratzte erstmals an der zehn Minuten Marke und verbesserte seine Bestleistung um 16 Sekunden auf 10:01,58. Er belegte mit dieser Zeit den vierten Platz. Joscha Bögershausen, der wie Liv und Paula „hochstartete“, lief in seinem ersten 3000m Rennen mit einer guten 11:05,87 auf den neunten Platz.

Auch Enes-Maurice Köse startete im 800m Lauf der M14 hoch. In einem großen Teilnehmerfeld schaffte er es sowohl seine Bestzeit und Kreisrekord auf 2:18 zu verbessern als auch als Achter auf dem Treppchen zu stehen und eine Urkunde zu bekommen.

Emilie Philipps, die in Marvins Sprintgruppe trainiert, schaffte es gleich bei ihrer ersten Landesmeisterschaft in das 100m Finale zu sprinten. Nach überstandenem Vorlauf und Halbfinale, konnte sie in einem knappen Finale den siebten Platz und somit einen Urkundenrang erlaufen.

Livs Landestitel war in dieser Saison der 17. überregionale Titel. Insgesamt holten wir 11 Landessiege, 3 Norddeutsche und 3 Deutsche Meisterschaften in der Saison 2016. Nun ist (endlich) Wettkampfende und für die meisten Läufer beginnt die wohlverdiente Saisonpause! (Grebe)