Im April richtet Eintracht wieder eine Landesmeisterschaft aus

 BU: Jan Sürig aus Brunkensen, der Jugendwart des KLV (rechts), ehrte auf der Arbeitstagung unter anderem drei Leichtathleten von Eintracht Hildesheim: Mit ihren Pokalen stellten sich Maximilian Kaluza (links), daneben Marvin Linke und (mit roter Trainingsjacke) Britta Miaskowski den Fotografen.


Hildesheim (Dezember 2016). Nach vielen Jahren der Abstinenz werden am 22. April 2017 wieder einmal Meisterschaften des Niedersächsischen Leichtathletik-Verbandes (NLV) in Hildesheim ausgetragen. Wie Wolfgang Rost (Alfeld), der Vorsitzende des Kreis-Leichtathletik-Verbandes Hildesheim (KLV), auf einer sehr gut besuchten Arbeitstagung in unserer Vereinsgaststätte mitteilte, hat der NLV Eintracht Hildesheim die Durchführung der Landesmeisterschaften „Langstrecken und Langstaffeln“ übertragen. Auf unserer Kunststoffbahn werden dann die besten Läuferinnen und Läufer des Landes aus circa 70 Vereinen um die Titel in den Jugend- und Erwachsenenklassen kämpfen.

Wie auf den Arbeitstagungen des KLV üblich, wurden auch in diesem Jahr wieder neben den vielseitigsten Nachwuchsathleten des Kreises Hildesheim in der abgelaufenen Leichtathletiksaison auch die Sportler mit den besten Einzelleistungen in der Erwachsenenklasse geehrt. Gut vertreten waren auch 2016 wieder die Eintracht-Athleten. So konnte Jan Sürig (Brunkensen), der Jugendwart des KLV, gleich drei Einträchtler auszeichnen. Leistungsstärkster Jugendlicher in der Altersklasse U 20/U 18 war Maximilian Kaluza. Gewertet wurden seine Ergebnisse in fünf Wettbewerben. Die Ehrenpreise für die beste Saisonleistung in einer Einzeldisziplin in der Männer- und Frauenklasse erhielten Marvin Linke für seine 100-m-Zeit von 11,57 Sekunden und Britta Miaskowski (1500m in 4:50,77 Minuten). Den dritten Platz bei den Männern belegte Nils Thielen für seine Marathonzeit von 2:40:06. Der KLV-Vorsitzende hob in seinem Saisonrückblick außerdem die hervorragenden Erfolge von Lisa Vogelgesang hervor. Lisa wurde 2016 bekanntlich dreifache deutsche Jugendmeisterin und startete in der deutschen Nationalmannschaft bei den U 18-Europameisterschaften in Tiflis. „Sie war ohne Frage die erfolgreichste Sportlerin aus dem Kreis Hildesheim“, sagte Wolfgang Rost. „Bedingt durch unsere Vergabekriterien konnte sie bei den Ehrungen aber leider nicht berücksichtigt werden.“ wgk