Einträchtler holen 6 x Gold, 5 x Silber und 4 x Bronze bei Hallen-Landesmeisterschaften

Hannover (Januar 2017). Die Leichtathletik-Landesmeisterschaften in der Halle des Sportleistungszentrums in Hannover endeten für unsere Abteilung so gut wie noch keine zuvor. Nicht weniger als 15 Medaillenplätze (6 x Gold, 5 x Silber und 4 x Bronze) waren die hervorragende Ausbeute für die Starter in den grünen Trikots. „Das ist das seit Jahren beste Ergebnis bei einer Hallen-Landesmeisterschaft“, zog unser Cheftrainer Heiko Wilcke am Ende der dreitägigen Titelkämpfe ein überaus positives Fazit. „Wir haben damit gleich am Beginn der Saison auf Landesebene eine Duftmarke gesetzt. Im Jugendbereich ist auch 2017 wieder mit Eintracht Hildesheim zu rechnen“, sagte Heiko und fügte an: „ Erfreulich ist auch, dass bei uns aus den Altersklassen der Schüler einige große Talente nachwachsen, die von Sigute Brönnecke und Marvin Linke bestens trainiert werden“.

Bei unseren Mittel- und Langstrecklern hat sich das Trainingslager auf Lanzarote sehr schnell ausgezahlt. So wurde Lisa Vogelgesang - wie schon 2016 in der U 18 - bei ihren Starts in der U 20 zweifache Landesjugendmeisterin über 1500m und 3000m (in neuer Bestzeit von 9:55,47 Minuten). Ebenfalls zweimal Gold brachte der 14-Jährige Joshua Ahrens mit nach Hause. Mit ihm wächst bei uns ein riesiges Mehrkampftalent heran. In Hannover gewann er das 60-m-Finale (7,67 Sekunden) und das Kugelstoßen (10,88m). Eintrachts goldene Lauferfolge komplettierten Teresa und Lukas. Teresa Brüning siegte im 800-m-Rennen der U 20 in 2:18,81 (Bestzeit). In diesem Rennen bestimmte unser Neuzugang Annika Riedel bis 200m vor dem Ziel das Tempo. Annika wurde am Ende Vierte vor Sarah Heidner, und Lukas Bunzel lief als 3000-m-Sieger der U 18 in 9:08,13 die Norm für die Teilnahme an den deutschen Hallenmeisterschaften. Er will sich aber vorrangig auf die anstehenden Crosslaufmeisterschaften konzentrieren, da er sich im Gelände größere Chancen ausrechnet.

 

Die fünf Silber-“Medaillen“ gingen an Laura Hampel (3000m/U 20), Carolin Peuke (3000m/U 18), Emilie Philipps (300m/W 15), Liv Hoffmann, die wie gewohnt ohne Schuhe die 2000m der W 14 in Bestzeit von 6:40,70 absolvierte, und Gesa Laakmann (60m/W 14). Dritte Plätze eroberten sich Hanna-Marie Studzinski über 400m der Frauen in 59,67, Teresa Brüning (1500m in 4:44,56), Maximilian Kaluza über 800m der U 18 (2:05,23) und Joel Ahrens im 60-m-Finale (7,88). Die weiteren Ergebnisse der Einträchtler (u.a. fünf vierte, drei fünfte und drei sechste Ränge) findet Ihr im Internet unter www.ladv.de/niedersachsen.  (wgk)