Eintracht gewinnt fünf Cross-Titel bei den Landesmeisterschaften in Bergen

Bergen (12. Februar 2017). Unseren Läufern ist der Übergang von der warmen Hallenatmosphäre hinaus ins raue Gelände ohne Schwierigkeiten geglückt. Nach den erfolgreichen Meisterschaften im Sportleistungszentrum am Maschsee in Hannover kehrte die Eintracht-Crew auch von den Cross-Landesmeisterschaften in Bergen in der Lüneburger Heide mit fünf Titeln zurück und das, obwohl einige unserer Aktiven krankheitsbedingt ausfielen. Drei Titel fielen an unsere Bundesathleten Lukas Bunzel, Lisa Vogelgesang und Carolin Peuke. Außerdem wurde Britta Miaskowski W 30-Landesmeisterin. Den fünften Titel gab es für Eintrachts weibliche U 18-Mannschaft.

Im vergangenen Jahr holte Lukas Bunzel bei den Crossmeisterschaften des Landes in Lingen Platz drei in seiner Altersklasse U 18. In Bergen gewann er in überzeugender Manier das ersehnte Gold. Nach der 3,48 Kilometer langen Hatz über Wald- und Sandboden, Rasen, Heuballen und Erdwälle war Lukas am Ende sogar noch schneller als der U 20-Sieger David Brecht von der LG Braunschweig.

Einen weiteren Landesmeistertitel gewann Lisa Vogelgesang. In einem bis zuletzt spannenden Rennen der weiblichen U 20 setzte sie sich gegen Antonia Schiel vom TSV Wennigsen durch. Diese hatte noch im Dezember Deutschland bei den Cross-Europameisterschaften vertreten. Wie schon bei den Hallen-LM in Hannover, war Teresa Brüning (als Viertplatzierte) auch in Bergen in Topform. Lisa, Teresa und Laura Hampel, die Siebte wurde, siegten damit auch in der Teamwertung vor LG Eichsfeld und LG Kreis Verden.

Carolin Peuke machte es Lisa Vogelgesang in der U 18 nach und erweiterte ihre Titelsammlung. Ihr anfänglich beruhigender Vorsprung schmolz gegen Ende des Laufs, aber sie rettete den Sieg ins Ziel. Zusammen mit ihrer Schwester Saskia (23.) und Anahita Yazdan-Pourfard (10.) belegte das Trio in der Mannschaftswertung hinter VfL Löningen Rang zwei. Auf den Bronze-Rang lief Liv Hoffmann im Meisterschaftsrennen der W 14 über 2,42 km. Amelie Baule wurde Sechste, Paula Müller 16. Bei den 14-jährigen Jungen kam Enes-Maurice Köse als Siebter ins Ziel vor Joscha Bögershausen (8.) und Jobst Rathgen (13.).

Den für die Eintracht-Crew so erfolgreichen Crosslauftag rundete Britta Miaskowski ab, die sich über ihren ersten Senioren-Titel in der Altersklasse W 30 freute. Im Ziel hatte sie einen satten Vorsprung von fast einer Minute vor der Zweiten. Trainer Heiko Wilckes Fazit: „Meine Mädchen und Jungen zeigten sich in Bergen sehr gut vorbereitet auf die deutschen Crosslaufmeisterschaften.“ Diese finden in vier Wochen in Löningen statt. (wgk)