Normen und Bestzeiten in Hannover

Hannover (14. Mai 2017). Mit zehn ersten und acht zweiten Plätzen haben Eintrachts Leichtathleten  auch bei den Bezirksmeisterschaften der Erwachsenen und Jugend U 20 bis U 16 im Erika-Fisch-Stadion in Hannover sehr gut abgeschnitten. In prächtiger Form stellte sich Emilie Philipps vor. Sie schaffte als schnellste 100-m-Sprinterin in der W 15 (12,68) die Quali für die Teilnahme an den deutschen Meisterschaften. Mit persönlichen Bestzeiten wartete auch der zweifache U 18-Meister  Maximilian Kaluza über 400m (53,97) und 800m (2:02,77) auf. Im 800-m-Rennen der U 20 gab es durch Teresa Brüning und Sarah Heidner einen Doppelerfolg für unsere Läufercrew. Mit Liv Hoffmann und Paula Müller lagen nach den zwei Stadionrunden auch in der W 14 zwei Einträchtlerinnen in Front. In der männlichen U 18 ließ sich  Lukas Bunzel über 3000m den Titel nicht nehmen. Über einen weiteren Titelgewinn freute sich Hanna-Marie Studzinski (200m der Frauen in 25,14). Auf der Stadionrunde war nur Luna Bulmahn aus Hannover schneller als sie. Hanna lief sehr gute 56,56 Sekunden. Finn-Jona Loddoch gewann die 800m (M 15), Laura Hampel die 3000m der U 20 und Carolin Peuke die 3000m der U 18. Bezirksvizemeister wurden außerdem die beiden 14-Jährigen Benedict Bank (100m) und Joscha Bögershausen (800m), Annika Riedel über 400m der U 20 und Angelina Stolz. Unser 14 Jahre altes Talent gewann Silber über 100m und im Weitsprung.  (wgk)