Ostertrainingslager in Bad Blankenburg

Für 5 Tage war die Laufgruppe der Leichtathletikabteilung von Eintracht Hildesheim in Bad Blankenburg im Trainingslager. Sowohl die An- als auch die Abreise der Gruppe geschah per Bahn, wobei man glücklich sein konnte zweimal alle geplanten Züge zu erwischen. Nach der Ankunft am Sonntagmittag erfolgte nach etwas"Einrichtungszeit" die erste Trainingseinheit bei ziemlich kühlen Bedingungen. Die Temperaturen stiegen im Laufe der Woche und nach etwas Schneefall zeigte sich auch die Sonne an einigen Tagen recht häufig. Glücklicherweise bestand auf dem großen und professionell ausgestattetenGelände der Landessportschule die Möglichkeit, die ein oderandere von täglich zwei Trainingseinheiten zum Teil nachdrinnen zu verlegen. So fand das Training also nicht nur auf der Tartanbahn und in den umliegenden Wäldern, sondern auch in Mehrzweckhalle, Gymnastiksaal und Kraftraum statt. Gerade fürdie Angeschlagenen und Verletzten der Gruppe bot dies dieMöglichkeit sich trotz einiger Einschränkungen sportlich zu betätigen. Auch gab es die Möglichkeit sich zur Mitte des Trainingslagers nach einer harten Tempoeinheit im Erholungs- und Kältebecken des Wellnesbereichs frischere Beine zu verschaffen. Aber nicht nur das große Gelände und die Ausstattung sondern auch das Essen konnte die Gruppe, die zum ersten Mal einTrainingslager in Bad Blankenburg abhielt, überzeugen. Insgesamt blicktdie Laufgruppe, die von Heiko und Marilena Wilcke sehr gut imZaum gehalten und trainiert wurde, auf 5 erfolgreicheTrainingstage zurück und freut sich auf die Sommersaison 2018! (S. Peuke)