Joel Ahrens läuft Bezirksrekord über 100 Meter

Berlin (14./15.7.2018). Eintracht Hildesheims Leichtathletiknachwuchs versteckte sich nicht bei den Norddeutschen Meisterschaften der U 20 und U 16 im Berliner Stadion Lichterfelde. Überragend: Joel Ahrens, der als Zweiter im 100-m-Finale mit 11,37 Sekunden den 34 Jahre alten Bezirksrekord, gehalten von Nils Cremer (11,41 /ebenfalls ein Einträchtler), auslöschte. Dass er sehr gut drauf war, hatte sich bei Joels Vor- und Zwischenläufen schon angedeutet (11,51 und 11,59). Im Finale war nur

der Berliner Weidehoff in 11,32 schneller als Joel. Sein Zwillingsbruder Joshua wurde Fünfter in 11,66. Beide gingen auch über 300m an den Start. Joel wurde Sechster (37,87 = neuer Kreisrekord), Joshua Neunter (38,80 nach langer Verletzungspause). Joel hat damit die Qualifikationszeiten für Starts über 100m und 300m bei den Deutschen Meisterschaften in Wattenscheid erfüllt.

 

Über 3000m gewann Liv Hoffmann Bronze (10:46,65). Mit sehr schwerer Konkurrenz musste sich Enes-Maurice Köse im 800-m-Rennen der U 16 auseinander setzen. Am Ende sprang für unseren letztjährigen Landesschülermeister Platz vier heraus (2:02,05). „Die Revanche folgt in fünf Wochen bei den Deutschen Meisterschaften in Wattenscheid“, gab sich Köse sofort gewohnt kämpferisch. Gesa Laakmann verpasste hauchdünn das Finale über 100m. Im Vorlauf erreichte sie 12,63, im Zwischenlauf 12,76. Auch Gesa hat damit die Quali für die Teilnahme an den DM geschafft.

(wgk)

Wir kooperieren mit dem Gymnasium Josephinum