Gratulation: Joel Ahrens und Enes Köse sind deutsche Vizemeister

Bochum-Wattenscheid (18./19. August 2018). Zwei erlebnisreiche Tage mit Superergebnissen haben fünf Einträchtler, Trainer und mitgereiste Eltern bei den deutschen Meisterschaften der Altersklasse U 16 in Bochum-Wattenscheid hinter sich - zwei Wettkampftage, an denen Joel Ahrens und Enes-Maurice Köse auf höchster deutscher Ebene zwei Vizemeister-Titel gewannen. Nach Joels' zweitem Platz im Finale über 100 Meter erkämpfte sich auch Enes eine Silbermedaille im Endlauf über 800 Meter. Nur knapp an Edelmetall vorbei schlidderte Liv Hoffmann über 3000 Meter.

 

Dass er an diesem Tag gut drauf war, hatte Joel Ahrens bereits in seinem Vorlauf angedeutet. Ohne voll auszulaufen, gewann er locker in 11,40 Sekunden. Wäre er auf den letzten Metern durchgesprintet, hätte er eine persönliche Bestzeit aufgestellt. Denn im Endlauf blies der Gegenwind mit 1,4m/sec. Neuer Meister wurde der Berliner Tim Weidehoff, gegen den er schon bei den norddeutschen Meisterschaften verloren hatte, in 11,39 vor Joel in 11,49 und Luca Dreyßig (LC Jena/11,53).

 

Großes Pech hatte Joels Zwillingsbruder Joshua. Bei seinem 100-m-Vorlauf betrug der Gegenwind stramme 3,4 Meter pro Sekunden. „Man stand fast auf der Bahn“, kommentierte er seine Zeit von 12,07. Damit war sein Traum vom A- oder B-Finale ausgeträumt. So erging es auch Gesa Laakmann bei ihrem Vorlauf. Bei heftigem Wind von vorn lief sie 12,95 Sekunden.

 

Zum ersten Mal unter zwei Minuten gelaufen und dann auch noch deutscher Vizemeister geworden – Enes-Maurice Köse war nach dem 800-m-Finale überglücklich. In der letzten Kurve hatte er noch auf dem vierten Platz gelegen. Enes kämpfte mit Bravour, und am Ende fehlte ihm ein Meter am Gewinn der Goldmedaille. Meister wurde Emil Grapenthien (SC Neubrandenburg) in 1:59,21 Minuten. Enes lief 1:59,57. Liv Hoffmann verpasste im 3000-m-Rennen nach zwei Kilometern den Anschluss an die drei Führenden. So sicherte sich Liv, die auch in Bochum barfuß lief, Rang vier in 10:45,15 Minuten.

 

Enes-Maurice Köse ist nach seinem Silberrang in den Bundeskader des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) aufgenommen. Er und die Ahrens-Brüder wurden vom Niedersächsischen Leichtathletik-Verband (NLV) für den Ländervergleichskampf am 8.9. in Bad Harzburg nominiert.

wgk