LM U20 und U16 in Oldenburg

Hildesheim/Oldenburg (25./26.2018). Mit einem Riesenaufgebot von Athleten war Eintracht Hildesheim bei den gemeinsamen U20/U16-Meisterschaften der Landesverbände Niedersachsen und Bremen in Oldenburg vertreten. 39 Meldungen hatten unsere Trainer abgegeben. Herausgekommen sind ein Landesmeistertitel und etliche zweite, dritte und vierte Plätze. Eintrachts frischgebackener deutscher U 16-Vizemeister über 800m, Enes-Maurice Köse, gewann seine Lieblingsdisziplin in 2:07,94  Minuten. Ihm war klar, dass in Oldenburg nur der Sieg und nicht die Zeit zählte, nachdem er vor einer Woche bei der DJM in Wattenscheid zum ersten Mal die Zweiminutengrenze unterschritten hatte.

 

„Den Sieger über 100 Meter hatte keiner von uns auf dem Zettel“, zeigte sich Vater  Oliver Ahrens überrascht, nachdem Noah Olabisi vom SV Werder Bremen das Finale in 11,38 Sekunden vor seinen Söhnen Joel (11,51) und Joshua (11,53) gewonnen hatte. Unsere beiden Mehrkampftalente hatten vorher ihre Vor- und Zwischenläufe souverän als Sieger absolviert. Joel, vor einer Woche deutscher Vizemeister geworden, galt als Favorit für das Finale. Joshua hatte sich im Vorlauf auf 11,50 verbessert. Aber dann kam der Bremer und sorgte für eine Überraschung.

 

Auch über 300 Meter sprangen für die beiden vielseitigen Diekholzener die Plätze zwei und drei heraus.  Joel lief 37,53, Joshua 37,79. Zwischen den Läufen holte sich Joel im Diskuswerfen mit 37,60m bei Regen „so nebenbei“ den vierten Platz.

 

W 20-Vizemeisterin über 1500m wurde Anahita Yazdan-Pourfard in 4:55,22, und auch Liv Hoffmann wurde Zweite über 2000m der W 15. Silber gewann auch Jonathan Teschner (M 14) über 80m Hürden in 12,58. In einem Einlagelauf verbesserte er sich als Sieger auf 12,34 Sekunden. Zweimal Bronze gab es für Emilie Philipps über 100m und 200m der W 20. Dritte wurden zum Saisonausklang auch Amelie Baule mit persönlicher Bestzeit über 2000m. In 6:57,70 blieb sie erstmals unter sieben Minuten. Gesa Laakmann steigerte sich im 100-m-Finale auf 12,67 Sekunden. Neue Bestzeit über 3000m lief Finn-Jona Loddoch (Vierter in 9:03,99) wie   auch Anne Petersen als Vierte über 800m (2:22,37). Die weiteren Ergebnisse aller Eintracht-Teilnehmer findet Ihr im Internet unter www.ladv.de/ergebnisse. (wgk)