Der Beifall auf der Zielgeraden motivierte besonders

Wunstorf (September 2018). Eintracht Hildesheims „Alt-Senioren“ hatten bei einem offen ausgeschriebenen Sportfest in Wunstorf für eine 4x400-m-Staffel gemeldet. Siegfried Ritter und Karl Scheide (beide inzwischen über 80 Jahre alt), Wolf-Gerhard Kind (77) und der Jüngste, Günter Ollech (71), drehten im Barnestadion mit Ehrgeiz und Freude am Wettkampf ihre Stadionrunde. Auch wenn kein anderer Verein gemeldet hatte – die 4x400-m-Staffel wird in dieser Altersklasse nur noch selten gelaufen - , wurde der Wettkampf in Wunstorf für das Eintracht-Quartett zu einem besonderen Erlebnis: Hunderte von Schülerinnen und Schüler, die ihre Mehrkämpfe absolviert hatten, saßen auf der Tribüne bewunderten die „Opas“ und feuerten sie  begeistert an. Der warme Beifall ließ die Einträchtler auf der Zielgeraden noch einmal schneller werden.  (wgk)