Niclas Jan Kaluza wird Hürden-Landesmeister in persönlicher Bestzeit

Braunschweig (1.9.2019). Nach den langen Sommerferien haben nicht alle Leichtathleten gleich wieder in ihren Wettkampfmodus gefunden. Besonders schwer ist es, wenn es sich dann auch noch um eine Landesmeisterschaft handelt, wie die in Braunschweig für die Altersklassen U 20 und U 16. Ohne Feriennachwirkungen dabei waren allerdings einige unserer Leichtathleten, auch wenn „nur“ ein Titel heraussprang. Niclas Jan Kaluza wurde mit hauchdünnem Vorsprung (Fotofinish) Landesmeister über 80m Hürden in neuer persönlicher Bestzeit von 11,41 Sekunden. Bronze gab es für Jonathan Teschner in 11,59. Über 300m flach fehlten Niclas Jan auf den letzten Metern einige Körner. So begnügte er sich mit dem zweiten Platz. Silber holte auch Jonathan über 300m Hürden (42,46). Eintracht dominierte in Braunschweig also die Hürdenläufe.

 

Im 800-m-Rennen der U 20 musste sich Enes-Maurice Köse (1:56,69) nur dem drei Jahre älteren Jan Ricke aus Meppen geschlagen geben. Wie Enes, gehört auch Finn-Jona Loddoch bekanntlich noch der Altersklasse U 18 an. Trotzdem gewann Jona über 3000m Silber, nur bezwungen von Linus Vennemann (LG Osnabrück). Lukas Bunzel lief als Vierter ins Ziel. Auch Jobst Rathgen (M 15) freute sich über einen Vizemeistertitel. Über 3000m war nur ein Osnabrücker schneller als er. Im 2000-m-Lauf der W 15 wurde Amelie Baule Dritte (7:06,48), über 800m Fünfte. In der jüngsten Altersklasse W 14 schlugen sich unsere Talente Saga Werner und Inka Vogelgesang auf den Rängen drei und vier prächtig.

Weitere Ergebnisse: 100m (U 20): 5. Gesa Laakmann 12,89 (VL 12,89, ZL 12,85). Weitsprung: 5. Jonathan Teschner 5,73m (Bestweite). 100m (W 15): Nina Schöneborn 13,55 VL, 13,48 ZL. Marike Lüdemann 13,31/13,32. 300m: 7. Nina Schöneborn 45,00, Hanna Hecht 49,04, Svenja Schneider 50,22. 100m (M 15): 4. Niclas Jan Kaluza 12,23. (wgk)